Weingut K+K Kirnbauer

DEUTSCHKREUTZ

Das Weingut Kirnbauer bewirtschaftet etwa 35 ha Weingärten im Bereich Deutschkreuz und verarbeitet ausschließlich eigenes Traubenmaterial. Die Weingärten sind auf viele Lagen verteilt und spiegeln mit den Auspflanzungsjahren den stetigen Ausbau des Weinguts wider. Die Qualität der Böden und die sorgsame Arbeit im Weingarten schaffen die Voraussetzung für die Entstehung großartiger Weine.

85% der Produktion entfallen auf Rotwein, 14% auf Weißwein und 1% sind Süßweine. Das hervorragende Mikroklima, das im Blaufränkischland herrscht, ist für alle Rotweinsorten bestens geeignet. Dadurch reifen jährlich Spitzenrotweine heran, die auch international reüssieren können. Die bekannteste Marke des Weinguts ist „Das Phantom“, eine Rotwein-Cuvée aus den Sorten Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Merlot und neuerdings Syrah, in französischen Barriques ausgebaut.

Die Rarität des Hauses ist der „Girmer“, ein Zweigelt aus über 40 Jahre alten Reben, der in Barriques ausgebaut wird, deren Eichenholz aus dem Wald der Familie Kirnbauer stammt. Bereits im Weingarten werden durch Pflege und Ertragsreduktion die Voraussetzungen für hochwertiges Traubenmaterial gelegt. Um höchste Qualität zu erreichen, verzichtet die Familie Kirnbauer auf eine maschinelle Ernte. So wird jede Traube bereits bei der Lese selektiert. Kellerarbeit auf höchstem Niveau setzt die Bemühungen aus dem Weingarten auf dem Weg zum hervorragenden Wein-Ergebnis fort.

FOTO: Markus Kirnbauer